Gut zu wissen

Schwimmflügel, Schwimmringe, Schwimmgürtel oder andere feste Schwimmhilfen werden von uns nicht eingesetzt. Mit diesen unnötigen Hilfsmitteln nimmt das Kind  dabei keine liegende Position im Wasser an und durch den starken Auftrieb bekommt es eine sitzende Position. Ausserdem vermitteln die Schwimmhilfen eine falsche Sicherheit.  Die Umgewöhnung zum richtigen Schwimmen ist für die Kinder sehr schwer. Wir setzen nur lose Auftriebshilfen ( Bretter, Poolnudeln, Pullbuoys ) ein.


Nicht zuerst das Brustschwimmen

Es ist koordinativ sehr schwierig die richtige Technik des Brustschwimmens zu erlernen. Arme und Beine muss man abwechselnd bewegen und dazu kommt die korrekte Atemtechnik. Wenn Kinder noch nicht sicher im Wasser sind, ist es sehr schwer diese Schwimmart korrekt zu lernen. Wenn Kinder zu früh das Brustschwimmen lernen, nehmen sie eine unnatürliche Haltung im Wasser an. Der Kopf ist zu weit nach oben und die Beine  unter dem Körper. Anstatt eine liegende Position im Wasser, nehmen die Kinder eine sitzende Haltung an. Die Hals- und Lendenwirbelsäule wird stark belastet. Auf Dauer ist dies kein gesunder Schwimmstil.


Sinnvoll: zuerst das Rückenschwimmen erlernen

Es hat viele Vorteile um zuerst das Rückenschwimmen zu erlernen. Der Wechselbeinschlag des Rückenschwimmens ist einfach zu lernen. In der Rückenlage hat man einen grossen Auftrieb im Wasser. Die Atmung ist zu jederzeit möglich. Beim Wechselbeinschlag findet eine gleichmässige Bewegung statt, die Kinder kommen dadurch immer vorwärts. 

Haben die Kinder den Rückenbeinschlag erlernt, können sie den gleichen Bewegungsablauf beim Kraulschwimmen (Bauchlage) umsetzen.


Langfristig ist das Schwimmen gut für Ihr Kind

Schwimmen ist eine sehr gesunde Sportart. Man beansprucht die gesamte Muskulatur. Die Gelenke werden geschont und die Durchblutung und das gesamte Herzkreislaufsystem wird angeregt. Das Schwimmen kann Übergewicht verhindern oder bekämpfen. Auch die koordinativen Fähigkeiten des Kindes werden weiterentwickelt. Durch die verschiedene Schwimmarten werden die Körperkontrolle und das Gleichgewicht trainiert. Sichere und gute Schwimmer werden lebenslang vom Schwimmsport profitieren können.


Spass muss sein

Sicheres Schwimmen ist sehr wichtig. Unsere Aufgabe ist es Ihr Kind relativ schnell sicheres Schwimmen beizubringen. Spass und Freude am Wasser dürfen aber nicht fehlen. Durch spielen im Wasser bekommt ihr Kind Sicherheit und entwickelt dadurch auch Freude am Nass. Das Kind gewinnt an Selbstvertrauen und lernt schnell sich sicher im Wasser zu bewegen. Dies bringt auch für den Schwimmunterricht in der Schule viele Vorteile mit sich.